Wall of Death to Village People ‘Y.M.C.A’ beim Riot Fest ist wirklich passiert

 Mauer des Todes für Dorfbewohner ‘Y.M.C.A.’ beim Riot Fest ist wirklich passiert
YouTube: MusicJunkie422 / Kevin Winter, Getty Images

Riot Fest bucht immer einige universelle Wohlfühlbands und dieses Jahr waren diese Bands Disco-Legenden und Autoren der ikonischen Hits 'Y.M.C.A.' und 'Macho Man', die Dorfbewohner. Fans aßen es auf, orchestrierten eine Wall of Death und einen Circle Pit während der jeweiligen Songs.

Es ist uns egal, welche Art von Musikfan Sie sind – wenn der „Y.M.C.A.“ kommt, wird sich Ihr Körper unweigerlich in Bewegung setzen und bevor Sie es merken, sind Ihre Hände höher als Ihr Kopf und bilden diese vier Buchstaben.

Die Teilnehmer des Riot Fest begnügten sich nicht damit, einfach einen jahrzehntealten Tanz nachzuahmen. Nein, das Set der Village People brauchte etwas Brutales und als der Refrain einschlug, kollidierten die beiden Fanreihen, die sich seit Beginn des Songs locker gehalten hatten. Die Lyrik „ Ich sagte, junger Mann, heben Sie sich vom Boden auf ,' war nie standesgemäßer.

Obwohl es nicht lange dauerte, bildete sich in der Menge ein Circle Pit, als die Village People ein schnelles 'Hey!' Sprechgesang, der zu „Macho Man“ führt, einem perfekt ironischen Song, um zu versuchen, seinen Anspruch als Boxenboss geltend zu machen.

Sehen Sie sich beide Videos unten an.

Mauer des Todes während der Dorfbewohner, 'YMCA'

Circle Pit während Village People, „Macho Man“

Die 55 besten Metal-Cover klassischer Rock-Hits

aciddad.com