The Used, ‘I Come Alive’ – Song Review

 Der Gebrauchte, ‘I Come Alive’ – Song-Rezension

Das Gebraucht werden am 27. März ihr fünftes Album „Vulnerable“ in voller Länge veröffentlichen, und die CD enthält die brandneue erste Single „I Come Alive“.

Die Gebrauchten haben ihren Sound schon immer verstanden. Von ihrem selbstbetitelten Album aus dem Jahr 2002 bis zu ihrer neuesten Single hat die Band Post-Hardcore- und „Nightmare Before Christmas“-Gruseligkeit mit einer Pop-Sensibilität gemischt. Auch die Musik der Used dreht sich um die Stimme von Bert McCracken, der sich bei „I Come Alive“ mit dem Schreien zurückhält und sich eher auf seinen großen Stimmumfang konzentriert.

McCrackens Stimme war schon immer einer der stärksten Teile der Used, da er seine Texte mit starker emotionaler Ladung liefert. In „I Come Alive“ wird seine Stimme durch eine Vielzahl verschiedener Filter geführt, aber man muss sich fragen, ob der talentierte Sänger wirklich all die Studiomagie brauchte.



Instrumental gehören die herausragenden Teile der Melodie zum Xylophon und dem Dubstep-beeinflussten elektronischen Mashup in der zweiten Strophe – wobei die drei anderen Used-Mitglieder fast ausschließlich als Rhythmusgruppe verbleiben.

Das Thema des Songs ist interessant, da der Text den Akt des Fallens als Essenz des Lebensgefühls darstellt. Der Text dreht sich um die Zeile „I come alive when I'm falling down“ mit einem detaillierten visuellen Bild, das von McCracken gemalt wird.

Insgesamt mag „I Come Alive“ nicht die Kraft einiger der frühen Stücke der Band besitzen, aber Fans von The Used werden sicherlich das Gefühl und die Atmosphäre des Songs sowie McCrackens Können hinter einem Mikrofon zu schätzen wissen.

3,5 Sterne
Hören Sie The Used, 'I Come Alive'
aciddad.com