The Offspring, „Days Go By“ – Albumbesprechung

 Der Nachwuchs, ‘Days Go By’ – Albumbesprechung

Wenn Sie den Titel nicht erraten haben, die Nachwuchs befinden sich mit ihrem neunten Album „Days Go By“ in einem Zustand der Besinnung.

Trotz des Themas behält das Album immer noch die Unmittelbarkeit, die Fans im Sound der Band widerspiegeln. Während das Publikum bei der poppigen zweiten Single ein wenig gemischt war, ' Cruising California (Bumpin' in My Trunk) ,“ ist anzumerken, dass der Song auf der „Days Go By“-Scheibe eher eine Ausnahme als der Standard darstellt.

Die erste Hälfte der Scheibe ist besonders direkt aus dem Playbook von Offspring, wobei die Eröffnungstracks „The Future Is Now“ und „Hurting as One“ als Vollgas-Rocker mit dem Standard-Punk-Beat dienen. „Secrets From the Underground“ und „Turning Into You“ haben treibendere Beats, wobei letzterer dem Publikum mehrere Gelegenheiten bietet, „Hey“ innerhalb des Songs zu schreien.



Dann gibt es die Titelsong , die erste Single und der radiofreundlichste Rocker des Albums. Mit seinen Texten von „ All deine Wut / All dein Schmerz / Am Ende spielt es keine Rolle / Diese Tage vergehen / Und wir alle fangen wieder von vorne an „Das Lied ist typisch für die Art von Reflexion, die auf der Platte verkörpert ist.

‚The Future is Now‘ beginnt mit dem nachdenklichen Blick und warnt den Hörer: „ Die Zukunft ist da / So verschwinde ich , „während das Midtempo-Herausragende ‚All I Have Left is You‘ in der Reflexion eher beziehungsbasiert ist, „ Wir halten fest / Wenn es nichts mehr gibt, an dem wir uns festhalten können / Also halte ich fest / Weil alles, was ich noch habe, du bist .'

Sänger Dexter Holland hat kürzlich mit neun Alben die Schwierigkeit ausgedrückt, die Dinge frisch zu halten und zu müssen etwas tiefer graben , und in der zweiten Hälfte der Scheibe sehen wir, wie die Band ein wenig aus der Form bricht. „Cruising California“ hat definitiv ein Pop-Feeling und könnte für den Crossover-Status „Song of the Summer“ bestimmt sein. 'O.C. „Guns“ hat die Mischung aus funky Reggae-Bass, einem Dub-Vibe und Bläsern, die für ein Gangsta-Feeling eingeworfen werden, und „Dirty Magic“ hat Single-Potenzial, wobei die Band einen dunkleren Ton als üblich erkundet.

Aber bevor Sie vergessen, um welche Band es sich handelt, beendet „Slim Pickens Does the Right Thing and Rides the Bomb to Hell“ die Scheibe in voller Offspring-Pracht, mit vorausgesetzten Mitsing-Fluchen und einem unverwechselbaren Beat. Es ist definitiv ein Live-Favorit und bringt alles zurück, um dies zu einer Quintessenz der Offspring-CD zu machen.

3,5 Sterne

aciddad.com