The Ghost Inside: Die Tragödie wird uns nicht beenden oder definieren

 The Ghost Inside: Die Tragödie wird uns weder beenden noch definieren
Theghostinside.com

Der Geist im Inneren sind hier, um zu beweisen, dass alles überwunden werden kann. Sie haben kürzlich gespielt ihre erste Show seit ihrem tragischen Busunglück im Jahr 2015. Trotz der Schwere des Unfalls weigert sich die Band, die Tragödie enden zu lassen oder sie zu definieren.

„Es wäre für mich inakzeptabel, uns davon schlagen zu lassen … Wir wollen unsere Band zu unseren eigenen Bedingungen beenden, nicht wegen irgendeiner Tragödie“, Drummer Andreas Tkaczyk gesagt Noch einmal! in einem Interview nach ihrer Show am 13. Juli in Los Angeles, Kalifornien.

Der Schlagzeuger musste ein speziell für ihn angefertigtes Kit haben, um seine Verletzungen nach dem Unfall zu begleiten, da ihm eines seiner Beine amputiert werden musste. Das neu gestaltete Set mit dem Namen „The Hammer“ gab ihm wieder Selbstvertrauen in seinem Spiel.



Bassist Jim Riley mischt sich ein und fügt hinzu, dass er nicht möchte, dass der Unfall das einzige Ereignis ist, das die Band definiert. „Ich möchte, dass der Unfall ein entscheidender Moment ist, aber ich möchte nicht, dass er das ist, was uns definiert … Wenn wir die Menschen davon überzeugen können, dass sie überwinden können, was auch immer mit ihnen vor sich geht, sind wir vom Universum dazu verpflichtet TU das.'

Ab Januar bestätigte The Ghost Inside, dass sie es waren im Studio arbeiten an neuer Musik in einem Foto auf Twitter, es wurden jedoch noch keine Updates bezüglich eines Zeitplans für die Veröffentlichung gegeben.

Die besten Metal-Alben des Jahres 2019 ... bisher

aciddad.com