„That Metal Show“-Rückblick: Buckcherry erinnert sich, dass er keinen Anwalts- und Plattenvertrag abschließen konnte

 ‘Die Metalshow’ Rückblick: Buckcherry Recall ist nicht in der Lage, Anwalt und Plattenvertrag zu sichern

Sänger Josh Todd und Gitarrist Keith Nelson von Buchkirsche beigetreten ex- Königin und Bad-Company-Sänger Paul Rodgers als prominente Gäste in der Folge von „That Metal Show“ von gestern Abend (7. Januar). Gastgitarrist war John 5, der derzeit an der Seite von Rob Zombie shreddet.

Buckcherrys Aufstieg, Fall und Aufstieg Karriereweg war ein heißes Thema. Es war interessant zu sehen, wie die Band mit dem ersten Album explodierte und dann auseinanderfiel, bevor sie dank „Crazy B----“ wieder aufstieg. Todd sagte, als die Band nach frühen Erfolgen für eine Weile wegging, habe er sich als Freund an Nelson gewandt, und von da an sei das Thema der Exhumierung von Buckcherry aufgekommen. Schließlich war die Band mit einem neuen Album namens „15“ bewaffnet und hatte Schwierigkeiten, einen Anwalt zu finden und eine fertige Platte bei Labels einzukaufen, was ironisch ist, da das Album dank der Stripperinnen, die oben erwähnt wurden, zu einem Riesenhit wurde Hymne. Die Industrie hat Buckcherry vielleicht gesagt, dass sie kein Interesse hat, aber Buckcherry hat nicht zugehört ... zum Glück!

'Wir liebten, was wir taten', sagte Nelson. „Wir hatten fünf Leute, die sich in die Band eingekauft haben und alles, was vor sich ging.“ Das Duo sprach davon, unterwegs zu leben und Hunderte von Shows zur Unterstützung ihrer Alben zu machen. Todd enthüllte, dass er so etwas wie einen „Straßenmodus“ -Schalter hat, bei dem er seine Emotionen abschaltet, da er seine Familie vermisst, während er unterwegs ist und auf Tour ist.



Todd und Nelson gaben bekannt, dass Buckcherry derzeit an der nächsten Platte schreiben und hoffen, sie im Sommer zu veröffentlichen.

Für Rodgers' Segment, das an erster Stelle stand, wiesen die Gastgeber darauf hin, dass Rodgers' Stimme auch in seinem Alter noch in Topform ist. Er gab zu: 'In den frühen Tagen habe ich all die Dinge getan, die Sie nicht tun sollten, Rauchen und Trinken.' Irgendwann wurde ihm klar, dass er das hedonistische Verhalten aufgeben und gesund werden musste, um weiterhin seine Stimme als Geldmacher zu haben. Das hat er also getan.

Rodgers, der ein bisschen wie der amerikanische Badass Chuck Norris aussieht, sprach auch über die Unterzeichnung von Bad Company Led Zeppelin 's Label, während er in Bad Company war, was den Druck verstärkte. „Wir mussten liefern“, sagte er. 'Glücklicherweise haben wir das anscheinend getan. Die Musik hat den Test bestanden.'

aciddad.com