Sehen Sie, wie Ozzy Osbourne während der vollständigen Sonnenfinsternis „Bark at the Moon“ aufführt

Mit der Sonnenfinsternis, die gestern (21. August) die gesamten USA in ihren Bann zog Ozzy Osbourne Fans bekamen beim Moonstock Festival ein einmaliges Vergnügen. Der Prinz der Dunkelheit und seine Band führten „Bark at the Moon“ genau im Moment der Totalität der Sonnenfinsternis auf.

Moonstock fand in Carterville statt, einem der südlichsten Teile von Illinois und einem Teil der USA, der die längste Dauer (zwei Minuten und einundvierzig Sekunden) der seltenen und spektakulären Sonnenfinsternis erlebte. Um perfekt in das Event einzustimmen, startete Ozzy Osbourne super früh um 13:20 Uhr mit seinem Set.

Ozzys Sonnenfinsternis-Feier sieht unglaublich aus, als seine Band „Bark at the Moon“ bei reinem Tageslicht startete. Der Himmel begann sich zu verdunkeln, als Ozzy seinen ersten Vers und Refrain spielte. Als die zweite Strophe der Metal-Legende kam, verdunkelte der Mond die Sonne vollständig und schickte Moonstock in völlige Dunkelheit. Fast drei Minuten lang war alles schwarz wie die Nacht, als die Menge sowohl nach Ozzy als auch nach der himmlischen Rarität tobte.



Als „Bark at the Moon“ zu Ende war, war der Himmel wieder hell. Das Kunststück war den Organisatoren perfekt gelungen. Schauen Sie sich oben einige atemberaubende Fanaufnahmen von Ozzys Auftritt während der Sonnenfinsternis an, mit extrem klaren Aufnahmen unseres Mondes, der die Sonne verdeckt. Wenn Sie es dieses Mal verpasst haben, beten Sie einfach, dass Ozzy 2024 noch auftreten wird, wenn die nächste Sonnenfinsternis Nordamerika treffen wird.

Rangliste der Alben von Ozzy Osbourne

Zakk Wylde spielt „Wikipedia: Fakt oder Fiktion?“

aciddad.com