Scott Weiland bucht Sommer 2013 Solo Dates

 Scott Weiland bucht Sommer 2013 Solo Dates
Kevin Winter, Getty Images

Scott Weiland verlängert seine 'Purple at the Core' Tourdaten in den Spätsommer. Der Rocker, der die meiste Zeit des Jahres mit seiner Soloband The Wildabouts unterwegs war, wird auch weiterhin Musik von spielen Piloten des Steintempels zwei der erfolgreichsten Alben – „Core“ und „Purple“.

Seine fortgesetzte Verwendung von Stone Temple Pilots-Musik in seinen Shows war seinen ehemaligen Bandkollegen, die Weiland Anfang dieses Frühlings verklagt hatten, ein Dorn im Auge. Sie behaupteten, er habe die Versuche der Band, eine Tour zum 20-jährigen Jubiläum zur Unterstützung der 'Core'-Platte zu machen, sabotiert und versucht, den ganzen Ruhm zu erlangen, indem er seine eigenen Dates plante, um die Songs der Platte zu singen. Sie behaupteten auch, dass dies gegen eine rechtliche Vereinbarung verstoßen habe, die die Band im besten Interesse der Band unterzeichnet hatte.

Weiland hat auch seine eigenen Probleme mit seinen ehemaligen Kumpels, da er deren Fortbestehen fühlt Chester Bennington als Leadsänger auch gegen die oben genannten Rechtsdokumente verstößt. Beide Seiten führen derzeit Klagen gegeneinander und versuchen zu entscheiden, wer die Rechte hat, die Musik aufzuführen und den Namen zu verwenden.



Was die Solo-Tour betrifft, beginnt Weiland an der Westküste mit einem Two-Night-Stand im Viper Room in West Hollywood, Kalifornien, am 2. und 3. August. Die Wanderung führt bis zum Finale am 24. August in Fort Lauderdale, Florida .

Weiland und die Wildabouts haben kürzlich ihre Frühjahrstermine abgeschlossen und der Sänger wird den größten Teil des Sommers mit seiner neuen Braut verbringen, während sie ihre ersten Ehemonate genießen.

Scott Weiland und die Wildabouts-Tour 2013

8/2-3 – West Hollywood, Kalifornien – Viper Room
8/6 – Sturgis, S.D. -- Vollgas-Limousine
8/8 – Libertyville, Illinois – Austins Brennstoffraum
8/9 – Detroit, Mich. – Sound Board/Motor City Casino Hotel
8/11 – Huntington, N.Y. – Paramount
8/14 – Asbury Park, N.J. – Steinpony
15. August – Portland, Maine – Asyl
8/17 – Philadelphia, Pennsylvania – Trocadero
8/18 – Charlotte, NC – Fillmore
8/20 – North Myrtle Beach, SC – House of Blues
21. August – Atlanta, Georgia – Mittelbühne
23. August – Orlando, Florida – House of Blues
24. August – Fort Lauderdale, Florida – Revolution Live

aciddad.com