KISS Willkommen Ace Frehley + Peter Criss zur Teilnahme an der Farewell Tour

AKTUALISIEREN: Ace Frehley hat antwortete zu diesen Kommentaren und rief Gene Simmons auf, weil er seine Frau bei einer kürzlichen Veranstaltung befummelt hatte.

Zum KUSS Ihre Abschiedstournee ist das „Ende der Fahnenstange“. So steht es auf der Tour-Rechnung, und seit Bekanntgabe ihres Abschiedslaufs stellt sich unter Fans die Frage, welche KISS-Alumni bei Konzerten auftauchen könnten. Während eines kürzlichen Chats mit Guitar World (wie transkribiert von Ultimativer klassischer Rock ), Paul Stanley und Gene Simmons in genau diese Diskussion einsteigen und darüber reden, wer willkommen sein könnte und wer nicht.

Die offensichtlichen ersten Namen, die auftauchen, sind ursprüngliche Mitglieder Ace Frehley und Peter Kriss . Simmons sagt, dass die beiden ehemaligen Mitglieder zwar nicht dauerhaft wieder eingeladen werden, aber die Tür für Auftritte offen ist. „Ace und Peter haben drei Chancen bekommen“, sagt der Bassist. „Sie waren dreimal in und aus der Band – gefeuert –. Wegen Drogen, Alkohol, schlechtem Benehmen, Unprofessionellkeit … sie haben ihre Last nicht getragen Lass Ace und Peter hier und da zu uns kommen. Und wenn sie es nicht tun, wird es nicht an uns liegen. Aber sie werden nie wieder bei KISS dabei sein.“

Er fügte hinzu: „Dreimal ist der Zauber; ‚Ich verspreche, ich ziehe mich zurück‘ funktioniert nicht. Es ist der Junge, der Wolf rief: ‚Oh, ich bin seit einer Million Jahren hetero.“ Großartig! Habt ein gutes Leben! ... Würden wir Ace oder Peter willkommen heißen, für ein oder zwei Songs auf die Bühne zu springen? Natürlich. Könnten wir uns darauf verlassen, dass entweder Ace von Peter Nacht für Nacht ein komplettes Set macht? Nicht darauf, dass du fickst Leben.'

Stanley fügte hinzu: „Ich würde sagen, dass dies eine Feier dieser Band und ihrer Errungenschaften und ihrer Geschichte ist. Jeder, der kurzsichtig genug war zu glauben, dass dies eine Wiedervereinigung sein sollte, verfehlt den Punkt. Abgesehen davon würde ich es gerne sehen Jeder steht irgendwann auf der Bühne. Und wenn das nicht passiert, ist es ihre Entscheidung, nicht meine.'

Beide sprachen andere ehemalige Mitglieder an und sprachen hoch über Bruce Kulick. Simmons sagte: „Wir lieben Bruce. Er war immer professionell und erschien pünktlich. … Also kann ich nie etwas Schlechtes über Bruce sagen.“ Stanley fügte hinzu: „Bruce ist jemand, der in Bezug auf seine Rolle in der Band weder übersehen noch unterschätzt werden sollte.“

In der Zwischenzeit, Vinnie Vincent vielleicht nicht willkommen. „Nun, Vinnie, das ist eine Ausnahme, und das aus so vielen Gründen“, sagte Stanley. 'Ich würde sagen, das ist niemand, den ich feiern möchte.' Simmons fügte hinzu: „Es ist erwähnenswert, dass Vinnie die Band verklagt und 14 Mal verloren hat. Ich bin nicht hier, um Verleumdungen zu verbreiten. Er ist ein talentierter Typ. Deshalb war er in der Band. Aber würde ich mich darauf verlassen, dass er aufsteht? auf der Bühne stehen und irgendetwas tun? Niemals. … Kann er zu den Shows kommen? Natürlich! Jeder kann. Aber auf der Bühne? Niemals.“

Die KISS „End of the World“-Abschiedstournee mit Simmons, Stanley und langjährigen KISS-Mitgliedern Tommy Thaler und Eric Singer, startet am 31. Januar in der Rogers Arena in Vancouver. Sehen Sie alle geplanten Termine und erhalten Sie Tickets hier .

KISS-Alben in der Rangliste

aciddad.com