Josh Rand von Stone Sour spricht über die Entstehung des neuen Albums „House of Gold & Bones Part 1“

 Josh Rand von Stone Sour spricht über die Entstehung des neuen Albums „House of Gold“ Knochen Teil 1′
Adam Bettcher, Getty Images

Stein sauer 's Album ' Haus aus Gold und Knochen Teil 1 “ wird nächste Woche veröffentlicht, und der Gitarrist der Band, Josh Rand, sprach mit ihm Roadrunner-Rekorde darüber.

Ein Ausschnitt des Songs „My Name Is Allen“ vom Album wurde ebenfalls enthüllt (hört unten). Außerdem spielte Frontmann Corey Taylor eine Spoken-Word-Version der neuen Single „Absolute Zero“ für AMP Rock TV (siehe unten).



Rand sprach über die Entstehung des zweiteiligen Konzeptalbums. „Ich ging zu [Corey Taylors] Haus und er spielte mir ein paar Songs vor, an denen er geschrieben oder die er zusammengestellt hatte, und er erklärte das ganze Konzept oder die Geschichte, dieses Konzeptalbum zu machen. Und ich war sofort aufgeregt, weil ich mich fühlte als ob es uns aus musikalischer Sicht erlauben würde, zu tun, was wir wollten.'

„Nicht, dass wir das in der Vergangenheit nicht gemacht hätten, aber ich hatte wirklich das Gefühl, dass es musikalisch wirklich einige Türen öffnen könnte“, erklärt Rand. „Und wie wir als Band schreiben, ist, dass wir alle von der musikalischen Seite der Dinge beitragen, und er hat immer die Texte geschrieben. Das Größte für mich war also, dass ich wollte, dass wir viel aggressiver sind als ‚Audio Secrecy‘. . Können wir in diese Richtung gehen? Und er meinte ja, lasst uns alles machen.'

Auf die Frage, ob er glaube, dass einige Fans von der Idee eines Konzeptalbums abgeschreckt würden, sagte Rand, dass er das nicht glaube. „Wir haben nie gesagt, dass wir Genesis oder Dream Theater oder Yes oder irgendeine dieser Arten von Bands sein würden. Wir sind keine Prog-Band. Wir haben gesagt, wir werden die Ideen dieser Geschichten und Sachen übernehmen, aber es ist immer noch so wird eine Stone-Sour-Platte, auf der man immer noch diese einzelnen Songs abrufen kann.'

„Wir wollten einfach etwas mehr bieten – in einer Welt, in der sich alles um Singles dreht, wollten wir einfach etwas anderes machen“, verrät Rand. „Wir haben uns immer von Platte zu Platte weiterentwickelt, wenn Sie sich unseren gesamten Katalog anhören. Es war eine weitere Art, uns selbst herauszufordern und es für uns interessant und unterhaltsam zu machen.“

Wenn Stone Sour eine Welttournee starten Ende dieses Monats, sagt Rand, können die Fans damit rechnen, zwischen vier und sechs Songs des neuen Albums zu hören. Das vollständige Interview mit Rand finden Sie unter Offizielle Website von Roadrunner .

Hören Sie Stone Sour – „My Name Is Allen“
„Stone Sour – ‚Absolute Zero‘“ ansehen
aciddad.com