David Draiman von Disturbed spricht über Loudwire Music Awards, „Live at Red Rocks“ + Highlights 2016

  David Draiman von Disturbed spricht über Loudwire Music Awards, „Live at Red Rocks“ + Höhepunkte 2016
Amy Harris, TheFirst3Songs.com

Es war ein tolles Jahr für Gestört mit vielen Höhepunkten. Während eines kürzlichen Chats mit Frontmann David Draimann über die Grammy-Nominierung der Band , sprach der Sänger auch über ein großartiges Jahr, das die Gruppe genossen hat, das eine Fülle von Nominierungen für die Loudwire Music Awards, ein herausragendes Tourjahr und die Veröffentlichung ihres Albums beinhaltet Lebe im Red Rocks Album. Sehen Sie sich unten den Rest unseres Chats mit David Draiman von Disturbed an.

Es war ein großartiges Jahr für die Band, was sich in den acht Nominierungen widerspiegelt, die Sie dieses Jahr im Rahmen der Loudwire Music Awards erhalten haben. Ich wollte Ihre Meinung zu all dem erfahren, wofür Sie nominiert wurden.

Ich bin unglaublich geschmeichelt und demütig. Wir haben uns dieses Jahr definitiv den Arsch aufgerissen und es war ein tolles Jahr und ihr wart die ganze Zeit dabei. Es ist sehr, sehr demütigend, in so vielen Kategorien nominiert zu sein, und wir sind sehr, sehr dankbar dafür. Aber es ist ziemlich schwer, die Jungs zu schlagen Guns N‘ Roses in fast allem (lacht). Axl [Rose] hatte ein verdammt gutes Jahr und Guns N' Roses im Allgemeinen hatte ein verdammt gutes Jahr, also wäre ich nicht überrascht, wenn sie so ziemlich alles dominieren würden.



Wenn wir auf das Jahr blicken, gab es so viele Highlights für Disturbed und was Sie erreicht haben. Gibt es etwas, das Sie als Highlight Ihres Jahres bezeichnen?

Unsere Sommertour! Unsere Sommertour war absolut fantastisch. Uns, Benjamin brechen , Alte Brücke , Heilige Asonia -- das war eine fantastische Rechnung und ein verrückter, verrückter Lauf. Jedes einzelne Amphitheater, das wir spielten, war voll und es war absolut phänomenal.

Ihr habt oft über den Wunsch nach mehr Kameradschaft im Hard Rock und Metal gesprochen und es hört sich so an, als hättet ihr diesen Sommer wirklich diesen Wunsch gehabt. Können Sie mit Ihren Tourkollegen darüber sprechen, was diese Beziehungen bedeuteten?

Ja, wir sind alle gute Freunde, besonders nach dieser Tour. Sie sind alle großartige Typen und es gibt keine Einstellungen oder Egos. Alle waren absolut wundervoll und viele von uns sind seit sehr, sehr langer Zeit befreundet und wir haben uns einfach angefreundet Ben und der Rest der Jungs von Breaking Benjamin. Sie sind großartige Menschen und ich freue mich darauf, dass wir alle irgendwann wieder auf der Bühne stehen.

Eines der großartigen Dinge, die wir am Ende des Jahres zu hören bekamen, ist die Lebe im Red Rocks Album. Wenn Sie über diese Leistung sprechen möchten und warum das die Wahl für die Konzert-CD war?

Es ist einfach ein Ort, an dem wir schon immer spielen wollten, und wir haben ihn an diesem Abend getötet. Wir hatten irgendwie das Gefühl, dass wir es tun würden, weil wir einfach so aufgeregt waren, es zu spielen. Wir schienen an diesem Abend einfach mit einer Extraportion Überschwang und Energie zu spielen. Höhe oder nicht, wir haben es einfach geliebt. Das Aussehen, die Stimmung, das Gebrüll dieser Menge und die Art und Weise, wie es nachhallt, es ist wirklich erstaunlich.

Ich weiß, dass wir vom Alter her nicht so weit auseinander liegen. Für mich war es U2 zu sehen Unter einem blutroten Himmel Video in meiner Jugend, das mich irgendwie mit der Großartigkeit des Veranstaltungsortes Red Rocks bekannt gemacht hat. Was hat Sie an diesem Ort so angezogen?

Meine erste Exposition war die gleiche, live Unter einem blutroten Himmel . Seitdem steht es auf der Liste der Spielorte (lacht), und jetzt ist es abgehakt.

Wenn ich nach vorne blicke, sehe ich noch mehr Touren und du bist so viel getourt. Was steht für Sie im Jahr 2017 zu diesem Zeitpunkt am Horizont?

Wissen Sie, wir stellen [die Touren] zusammen, während wir sprechen. Im Moment haben wir die Tournee schon bis Mitte März angekündigt und danach werden wir uns wahrscheinlich ein bisschen frei nehmen. Wir haben ein paar Dinge, an denen wir arbeiten, aber wir wissen einfach nicht, wann diese Dinge stattfinden, also bin ich noch nicht bereit, darüber zu sprechen. Aber sobald ich dazu in der Lage bin, bin ich sicher, wirst du einer der Ersten sein, der es erfährt.

Offensichtlich hast du dir bei Disturbed eine Auszeit genommen, bevor du dieses Album mit allen gemacht hast, die an externen Projekten gearbeitet haben. Glaubst du, dass dies nach diesem Albumzyklus wieder der Fall sein wird, oder geht es für Disturbed mit Volldampf voran?

Gestört hat an dieser Stelle Vorrang. Ich sage nicht, dass ich nie etwas in irgendeiner anderen Facette tun werde, aber ich werde nicht weitermachen Gerät und ob die anderen Jungs nebenbei etwas anderes machen wollen oder nicht, das ist natürlich ihre Sache. Aber für mich habe ich keine Lust, andere Nebenprojekte oder so etwas zu starten. Das heißt nicht, dass ich keine Gastauftritte oder ähnliches mache oder produziere oder mitschreibe oder ähnliches. Ich bin immer offen für solche Dinge. Aber was ein anderes Nebenprojekt betrifft, kommt das für mich so gut wie nicht in Frage.

Unser Dank geht an David Draiman von Disturbed für das Interview. Wie bereits erwähnt, hat die Band Termine bis Mitte März gebucht und Sie können sie unterwegs unter finden diese Haltestellen .

Sehen Sie, wo Disturbed zu den 50 besten Metal-Bands gehört, die ihr erstes Album im 21. Jahrhundert veröffentlicht haben

David Draiman spielt „Wikipedia: Fakt oder Fiktion?“ Pkt. Ich + II

aciddad.com