Billie Joe Armstrong von Green Day lässt sich für sein neues Album nicht von Präsident Trump inspirieren

 Billie Joe Armstrong von Green Day lässt sich für neues Album nicht von Präsident Trump inspirieren
Timothy Norris / Nicholas Kamm, Getty Images

Grüner Tag 's Billie Joe Armstrong sagte, er wolle kein Lied über Donald Trump schreiben, weil er im 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten „keine Inspiration“ finde, und argumentierte, dass es dort „nichts“ zu schreiben gäbe.

Tatsächlich scherzte der Frontmann von Green Day, dass Trump ihm Durchfall beschert. Der Musiker sagte das, während er den Mangel an Material erklärte, den der Präsident auf dem kommenden Album der Band angeregt hatte Vater aller Motherfucker , erscheint nächstes Jahr. Aber während er behauptete, es seien einige politische Anspielungen „darin“ enthalten, wurden sie anscheinend nicht von Trump gezwungen.

„Ich meine, ich lasse mich nicht vom Präsidenten der Vereinigten Staaten inspirieren, weil er einfach … da ist nichts“, sagte Armstrong Noch einmal in Teilen eines Interviews, das am Mittwoch (18. September) geteilt wurde. 'Trump gibt mir [Durchfall] ( lacht ), du weißt? Ich möchte kein Lied darüber schreiben!'



Weiter erklärte das Aushängeschild von Green Day über das kommende Album der Band: „Es kommt von einem Ort, an dem man das Gefühl hat, außer Kontrolle zu sein und nicht mehr die Kontrolle über seinen eigenen Körper zu haben. Es malt Bilder oder Vignetten dessen, was für ein Leben ist wie für mich und für andere Menschen, die meiner Meinung nach verzweifelt sind. Und ich meine das auf eine empathische Weise, wo die Menschen in Amerika mit ihrer Situation sehr verzweifelt sind. Es gibt Fabriken, die geschlossen werden, Gentrifizierung ... '

Das dreizehnte Studioalbum von Green Day wurde letzte Woche zusammen mit dem Titeltrack und dem erwarteten Album der Band angekündigt. Hella-Mega-Tour ,' ein mit Rockstars besetzter Ausflug mit Weezer und Fallout Boy für den nächsten Sommer geplant. (Die Tour wurde erstmals von Armstrong in a geheimes Video online geteilt.) Aber während die Rocker aus der Bay Area und ihr Bandleader haben nie gescheut von der Abgabe einer politischen Erklärung, sagte Armstrong die bevorstehende Vater aller... nähert sich persönlicher den aktuellen Angelegenheiten des Landes.

„Es geht einfach mehr darum, zu versuchen, sich in die Situationen der Menschen einzufühlen“, bot der Sänger an. „Es ist einfach eine verrückte Zeit … Und das macht mir ein bisschen mehr Angst – was mit den Menschen in der Zukunft passieren wird. Millennials, die versuchen, ein Haus zu kaufen oder etwas zu haben, das sie ihr Zuhause nennen können, weil alle rausgeschmissen werden ihre Häuser.'

An welchen Green Day-Bassisten Mike Dirnt fügte hinzu: „Weil sie sich für eine Ausbildung entschieden und den Rest ihres Lebens mit Schulden verbracht haben oder sich den Arm gebrochen haben und keine Versicherung hatten. Es gibt so viele Dinge.“

Green Day-Alben in der Rangliste

aciddad.com